Über die Auflösung des menschliche Auges

Flattr this!

Bei einer Wanderung gestern in der Sächsischen Schweiz saßen wir nach einem beeindruckenden Aufstieg durch die Häntzschelstiege auf dem Carolafelsen und haben die Aussicht auf dieses wundervolle Panorama genossen.

Panorama vom Carolafelsen aus aufgenommen.

Für Dresdner ist der Fernsehturm immer eine Markierung, um sich zu orientieren, auch wenn er leider nicht mehr zu besteigen geht. Das Wetter war schwach nieselig, aber es herrschte trotzdem eine gute Fernsicht. Am Anfang konnte ich den Fernsehturm jedoch nicht entdecken. Als wir eine Weile dort gesessen haben, konnte ich ihn doch erkennen und war erstaunt, daß man seinen Schaft ausmachen konnte. Da ich aus der Astronomie gewohnt bin, in Winkeln und Auflösungen zu denken, war das eine interessante Gelegenheit, die ich zu Hause einmal nachrechnen wollte, um zu sehen, wie groß die Auflösung des menschlichen Auges hier ist.

Laut Google Earth beträgt die Entfernung zwischen Carolafelsen und Fernsehturm 31 km. Wikipedia, der ich in dem Fall mal vertrauen würde, schreibt, daß der Schaft des Turmes einen Durchmesser von 21 m besitzt.

Winkelangaben in der Astronomie werden in Grad, Minuten und Sekunden angegeben, so, wie der Kreis geteilt ist.

Bei 31 km Entfernung zwischen Fernsehturm und Aussicht, hat ein gedachter Kreis von unserer Beobachtungsposition aus einen Umfang von 2*PI*r = 194,7787 km oder 197 778,7 m. Ein Grad hat damit eine Länge von 541 m (Umfang / 360). Eine Bogenminute ist 9 m lang. Teilen wir die 21 m durch diese 9 m, erhalten wir mit 2,33 die Größe des Blickwinkels in Bogenminuten.

Unter Sehschärfe findet sich bei Wikipedia die Angabe von 0,4 bis 1 Bogenminuten. Damit sind die 2,33 gar nicht so erstaunlich, wie sie mir vorgekommen sind. Der Turm dürfte bei guten Augen, die bis 0,4 Winkelminuten auflösen können, sogar lediglich 3,6m dick sein und müßte immer noch erkennbar sein.

Winkelangaben für die sprichwörtlichen Adleraugen zu finden, ist gar nicht so einfach. Hier scheine ich aber eine brauchbare Angabe gefunden zu haben. Wenn die Auflösung von 0,1 Bogenminuten stimmt, reicht für den Adler eine Turmdicke von 90 cm aus, um ihn in 31 km Entfernung noch sehen zu können.

Was man nicht alles in der Natur entdecken kann über den Menschen…

Comments are closed.