Heilige Geometrie praktisch – Glückwunschkarten basteln

Flattr this!

Anläßlich der Weihnachtszeit habe ich ein kleines Video gemacht, wie man sich selber sehr schnell Glückwunschkarten basteln kann. Mithilfe eines Zirkels, buntem Papier und ein paar Lackstiften können eifache geometrische Figuren auf eine Karte gebracht werden, die sehr ansprechend aussehen. Natürlich ist das video zu jeder Jahreszeit nutzbar, ob zu Ostern, Weihnachten oder anläßlich eines Geburtstages.

Die neue DVD „Erinnerungen an den Traum des Herzens“

Flattr this!

Hurra! Sie ist da!

DVD Erinnerungen Kopie

heute ist die erste Kiste mit meinem neuesten Baby eingetroffen. Die DVD „Erinnerungen an den Traum des Herzens“.

Die DVD ist quasi eine Fortsetzung von den ersten beiden DVD und baut eine Brücke von der Mythologie zur Heiligen Geometrie über die momentane Situation der Menschheit hin zu der Quelle unseres Seins – unserem Herzen.

Schon bei der Aufnahme war das Publikum sehr berührt über die Botschaft. Nun bin ich gespannt, wie die DVD ankommt.

Wenn Dich der Vortrag genauso berührt, dann bitte weiterempfehlen und teilen…

Die DVD kann hier bestellt werden, online oder in jedem örtlichen Buchladen.

http://www.pythagorasplanet.de/DVD-Erinnerungen-an-den-Traum-des-Herzens

Malteserkreuz, Achteckkonstruktion und die vierte Dimension – Heilige Geometrie praktisch

Flattr this!

Nachdem das Kornkreisvideo sich weit verbreitet hat, gibt es heute das nächste Video zum Thema Heilige Geometrie. Ich habe ein einfaches Symbol heruasgegriffen, um zu zeigen, wie es konstruiert werden kann. Die Geometrie ist die Hintergrundsprache allen Seins und aller Kunst. Die Basis einer geometrischen Konstruktion kann genutzt werden, um von dort aus ein Mandala oder ein anderes Bild zu zeichnen.

Viel Spaß beim Anschauen.

Der Kornkreis aus Raisting am Ammersee aus geometrischer Sicht – Heilige Geometrie praktisch

Flattr this!

Mitte Juli entstand in einem Feld bei Raisting am Ammersee direkt neben einer Antenne der Erdfunkstelle ein Kornkreis, der sehr große Beachtung in Deutschland gefunden hat. Fast alle großen Zeitungen haben über ihn berichtet. Es gibt ein schönes Video von Robert Stein, in dem er vor Ort berichtet und das die sehr schöne Energie im Korn widerspiegelt.

Für mich war der Kornkreis interessant, da er aus einfachen Symbolen der heiligen Geometrie heraus gezeichnet werden kann. Zur Anleitung habe ich ein kurzes Video gedreht, das zeigt, wie dieses Symbol mit Hilfe von Zirkel und Lineal gezeichnet werden kann.

>

Wer möchte, kann mir gerne auch seine eigene Zeichnung zusenden. Auf Facebook gab es mittlerweile schon eine schöne Zeichnung eines Lesers.

Als ich im Video den Kornkreis nachgerechnet habe, habe ich nicht bemerkt, daß das Bild des Handy nicht im Video zu erkennen ist. Deswegen folgt hier noch einmal die Rechnung. Diesmal mit genaueren Daten. Der Durchmesser der einzelnen Kreise beträgt 37 m und der Durchmesser der gesamten Zeichnung damit 74 m.

Im Video zeichne ich als Grundform einen Torus, der aus 24 Kreisen besteht. Diese Zeichnung bildet meiner Meinung nach die Grundlage des gesamten Kreises. Bei einem Durchmesser von 37 m beträgt der Umfang eines Kreises 37m * Pi = 116,24 m. AM Beginn benötige ich noch einen Kreis, der sich genau in der Mitte der 24 Kreise als Basis befindet, es ist genauso groß. Insgesamt sind es also 25 Kreise. Um diese Kreise in dieser Größe und Anzahl ins Feld zu zeichnen, würde man also 25*116,24 = 2910m laufen. Für die Konstruktion im Video auf A3 Papier habe ich ca. 20 Minuten gebraucht.

Ich kann keine Aussage treffen, wer diesen Kreis gemacht hat. Aber wenn ich ihn auf herkömmlichem Weg mit Stäben und Seil als Zirkel ins Feld in der Nacht zeichnen sollte, müßte ich somit schon mal knapp 3 km für die Grundzeichnung laufen. Ob das so einfach möglich ist? Wer genau hinsieht, erkennt, daß ich im im Video bei der fertigen Zeichnung einmal vermalt habe. Ob mir das unter den Bedingungen im Feld fehlerfrei gelingen würde, wage ich zu bezweifeln…

Wie würde es auf der Erde aussehen, wenn sie Ringe hätte?

Flattr this!

Für mein aktuelles Buchprojekt war ich auf der Suche nach Informationen zun den Ringen der Erde. Dabei bin ich auf ein sehr schönes Video gestoßen, daß zeigt, wie es aussehen könnte, wenn die Erde Ringe, so wie der Saturn, besäße.

Das Video ist in Englisch, aber grötenteils selbsterklräen. Viel Freude damit.

Venustransit 6.6.2012

Flattr this!

Am 6. Juni fand das sehr seltene Ereignis des Venustransites statt. Dabei wandert der Planet von der Erde aus sichtbar vor der sonne vorbei. Hier in Dresden hatten wir das Glück, daß der Himmel bis kurz vor Ende des Durchganges klar war und sich der Transit sehr gut beobachten lies. Hier also ein kurzes Video des Venusdurchganges:

Quantica Symposium Evolution Bewußtsein Quantenphysik

Flattr this!

Am 14. und 15. Mai 2011 fand in Heidelberg das international beachtete Symposium zu Evolution Bewußtsein und Quantenphysik statt, bei dem ich die Ehre hatte, den Eröffnungsvortrag zu halten. Über den Veranstaltungsort habe ich hier bereits geschrieben. Irgendwie habbe ich es versäumt, im Blog drauf hin zu weisen.

Für alle, die nicht die Möglichkeit hatten, dabei zu sein, gibt es jetzt alle Vorträge in einem 5er DVD Paket bei Quantica zu kaufen. Bis zum 1.7. gilt ein ermäßigter Einführungspreis.